Diese Website verwendet Cookies zur anonymisierten Analyse des Nutzerverhaltens. Weitere Informationen finden Sie hier... 

In Memoriam Reshad Feild
15. April 1934 – 31. Mai 2016


Foto: Niggi Bräuning 1992


Unser geschätzter Autor, verehrter Lehrer und geliebter Freund Reshad Feild verstarb am 31. Mai 2016 im Alter von 82 Jahren in Devon, England. Seine Asche wurde über dem Fluss Dart verstreut, an dem er in seinen letzten Lebensjahren so gerne spazieren ging.


Diese kurze Diashow mit Fotografien, hauptsächlich aus Reshads Zeit in Amerika und unterlegt mit seinem Song Prayer of Abandonment, hat sein Schüler Bruce Miller auf YouTube gestellt:










Wer Worte der Erinnerung oder des Dankes mit unseren Leserinnen und Lesern teilen möchte, ist herzlich eingeladen, dies in unserem Gästebuch zu tun.

46 Einträge auf 5 Seiten

 Marianne Knus

06.06.2016
17:54
Dear Reshad,
Your love, your humour, your kindness, your gentleness, your strength, your great courage touched my heart very deeply.
Thank you somuch for your teachings, for all what you gave and give us continuously, for having been with us also physically for such a long time.Thank you for the hope and the light, for the Beauty, for the meaning, for your books, for your Presence.Thank you for having never given up despite all your suffering, your pains.Thank your for your patience and perseverance, for your faith.
It is such a blessing to have had the opportunity to meet you.
Marianne Knus

Walter Hess

06.06.2016
15:09
Ich bin dankbar dafür, dir begegnet zu sein und wünsche dir Ruhe und Frieden.

Hans-Michael Klein

04.06.2016
17:45
Lieber Reshad,
Du bist gegangen und da – und ich bin dankbar, dass ich Dir begegnen durfte.
Ich glaube, es waren zunächst Dein Humor und Deine Leichtigkeit, welche ein unüberhörbares Echo in mir auslösten. Schnell habe ich gespürt, dass es Dir nicht um außergewöhnliche spirituelle Erlebnisse ging, sondern um kontinuierliche Arbeit, welche mich auf die Begegnung mit mir, dem Mitmenschen und damit dem EINEN vorbereiten sollte und soll. Eindrückliche Aufforderungen wie „Don´t judge!“, „Trust! Trust! Trust!“ und der berühmte „Blame-train“ - und vieles mehr - werden mir unvergessen bleiben...
Danke – und nochmals danke!

Hans-Michael

 Martin

04.06.2016
16:21
...eine Begegnung, keine Begegnung, viele Begegnungen - vor 10 Jahren gab es sie und löste eine noch immer andauernde Bewegung in mir aus - wofür ich von Herzen danke!

Seray Zeren

03.06.2016
23:47
Hu Dost!
Reshad, mein geliebter Lehrer!
Dein Herz, ein unermesslicher Ozean der Liebe, das nichts und niemanden ausschliesst.
Deine Einladung an alle Menschen. Jenseits von Religionen, Glaubenssystemen; jenseits der Form! Ohne Etikett, ohne Label!
Deine Botschaft die Liebe!
Kommt! Kommt! Kommt! sagtest Du. mit viel Geduld, Humor und Mitgefühl uns allen gegenüber, unermüdlich!
Werft allen Balast, Kummer, Sorgen, Zweifel über Bord, lasst Sie gehen! Wisst das Ihr geliebt seid! Erlaubt euch geliebt zu werden!
Erkennt eure Einzigartigkeit in der Einheit! Ihr seid alle so Wunderschön!
Kommt in die Liebe! Kommt Heim!
Danke mein Freund, mein Lehrer Reshad Danke!
Nichts ist schöner als das Licht der Liebe, das ich in Deinen Augen erblickt habe!
Wahrlich es gibt keine Trennung in der Liebe! Wo solltest Du hingehen?

 Victoria

03.06.2016
22:47
Reshad was the ideal teacher. He taught not only with words, but with the Sound of truth itself. He never wanted followers. He wanted pupils - asking us to let go of answers and find our own questions, seeing our potential Long before we did, giving exercises, telling stories, encouraging, scolding us only if he felt our Egos getting in the way. Understanding a lesson just intellectually was not good enough for him, He wanted us to understand with our whole being, to go for the truth itself and cherish the life we were given giving back.
May the seed he was sowing continue to grow.
In gratefullness
Victoria

Said ...

03.06.2016
22:33
Mein Geliebter Lehrer und Freund Reshad.
Bei einem der ersten Seminare hörte ich Dich sagen: i am in Love with Life. hättest Du gesagt, i am in Love with Barbara, das hätte ich gerade noch verstanden:)
Aber im Leben verliebt sein!!! Diese Deine Liebe zum Leben und zu uns war wie ein Fluß, der vom Ozean der Liebe kommt, seine Runden dreht und zu Ozen der Liebe zurückkehr, wo Du mit Sicherheit jetzt bist;)
Danke Dir für diese unendliche Liebe und die Lehre, in der sie verankert war,ist.
Als ich die Nachricht Deiner "Nach Hause gehen" hörte, war ich tief traurig (und bin immer noch) habe kurz inne gehalten, geatmet und dann gefragt: Wo bist Du mein geliebter Lehrer?
und da hörte ich mein Herz sagen: Er ist hier und wird immer hier sein, solange ich am Leben bin.
Daher Nix mit Lebewohl mein Lieber Fruend, so einfacht enteilst Du mir nicht. Du wirst immer am Leben sein, so lange dieses Herz schlägt:)
ICH LIEBE DICH UND WERDE DICH IMMER AM THRON MEINES HERZENS AM LEBEN HALTEN.

Nicol und Christian Wolf

03.06.2016
16:17
Lieber Reshad Feild,

wir danken Gott für die Möglichkeit,
Dir in einigen Seminaren begegnet zu sein
und so an deiner großen Liebe zu Gott teilzuhaben!

Wir werden diese Liebe und die Erinnerung an Dich
immer in unseren Herzen tragen!

Nicol und Christian

Stanislava Sipkova

03.06.2016
16:11
Lieber Reshad, tiefsten Dank für Dein da sein. Du hast geholfen dass Veränderungen in mein Leben eintreten konnten. Gute Reise Stána

SUSANNE CARL

03.06.2016
15:13
DEAR RESHAD
I THINK OF YOU -
MY LOVE FOR YOU IS ENDLESS.
THANK YOU FOR YOUR WONDERFUL WORK.
SUSANNE FABIJENNA

ZurückSeite 2 von 5

Vollendung

Vollendung beginnt nicht,

noch endet jemals die Bewegung der Wahrheit selbst.

Die Vollendung eines Lebenszyklus gleicht dem Wirbeln des Windes

von einem Ort zum anderen, von Norden oder Süden oder Osten oder Westen,

dem Wirbeln des Windes.

Der Wind erhebt sich aus unseren eigenen Ursprüngen,
Übergängen und, vielleicht, unserem mangelnden Verständnis.

Stille entwickelt sich aus dem Licht
im Herzen aufrichtiger Männer oder Frauen in dieser Welt.

Das Ende eines Zyklus ist nicht das Ende der Möglichkeiten,
es ist lediglich der Anfang.

Einmal, als ich jung war, wanderte ich allein über die Hügel Schottlands.
Ich wusste nicht, wohin ich gehen sollte.

Doch dann, nach vielen Meilen des Wanderns in den Bergen
– kehrte ich heim.
Und dann wusste ich, wohin.

Gesammelte Werke, Band III, Seite 1480

Es gibt viele Tode

Da ist noch eine Sache, die ich euch sagen möchte. Und ich bete darum, dass ihr versteht: Ihr blickt dem Tod nicht nur einmal ins Auge. Ihr müsst ihm viele Male gegenübertreten, Männer wie Frauen. Wenn ihr euch dem Tod beim Zerfall eures Körpers stellt, so ist das einer. Doch es gibt viele Tode. Die Klärungsübung, die ich euch gegeben habe, ist der Tod an jedem Abend, oder zumindest dessen Möglichkeit.


Können wir den Menschen helfen, dem Tod ins Auge zu blicken? Tod ist Leben. Er ist das Leben! Es ist keine einmalige Angelegenheit, wenn ihr den Löffel abgebt. Wenn ihr euch dem Leben so zu stellen vermögt, wie ich mich mein ganzes Leben lang dem Tod gestellt habe, könnt ihr vielen, vielen Menschen helfen. Das ist alles, was ich euch dazu sagen kann. Blickt ihm einfach ins Auge!

Gesammelte Werke, Band III, Seite 1479


Go On Your Way, Be Easy

Liveaufnahme vom 1. September 1994 aus dem Johanneshof, Kastanienbaum, Schweiz. Reshad Feild (Gesang und Gitarre), Dominique Starck (Gitarre).



 

 

Foto: Chalice Verlag

 

Memories

Weitere Einträge finden Sie im Gästebuch auf unserer englischen Website...

Portofreie Hauslieferung

Bestellen Sie unsere Bücher bequem im

Er liefert portofrei an die Haustür in fast ganz Europa. BoD Buchshop...

 

Oder bestellen Sie direkt beim Chalice Verlag.
Wir liefern portofrei innerhalb Deutschlands.
Chalice Verlag...


Wenn Sie auf eine dieser beiden Arten bestellen, unterstützen Sie den Chalice Verlag durch eine um fast 50 Prozent höhere Erlösmarge. Geld, das wir für unsere weiteren Buchprojekte gut gebrauchen können. Herzlichen Dank!